News aus dem Vorstand des SHR

2017-02-27-17_25_13-homepage-posteingang-infothschwarz-de-mozilla-thunderbirdJan Severin verstärkt ab sofort den SHR Vorstand und übernimmt den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Markus Bulk. Jan hat eine lange Historie im Segelsport und begann seine Seglerkarriere Anfang der 70er Jahre im SHR. Als Regattasegler hat er auf vielen Regatten quer durch Deutschland und in den unterschiedlichsten Bootsklassen über Jahrzehnte Erfahrungen und Titel gesammelt. In der abgelaufenen Saison 2016 war Jan als Liga Manager für das
Bundesligateam des SHR verantwortlich.

50 Jahre Segelverein Herdecke Ruhr e.V.

Große Jubiläumsparty am 13. Mai 2017

Es war die Aufbruch-Stimmung der sechziger Jahre gepaart mit dem Pioniergeist von Heinz Westerwelle, Gustav Vollmann und Horst Domnik, die zur Gründung des Segelvereins Herdecke Ruhr e.V. (SHR) führten. Das Segeln, das bis dahin hauptsächlich an der See und in gut betuchten Kreisen betrieben wurde, erlebte in den 60 er Jahren einen ersten Boom auf dem Weg zum Breitensport.

Am 29.12.1966 trafen sich 13 segelbesessene Gründungsmitglieder in der damaligen Gaststätte „Zum Bahnhof“ in Herdecke und beschlossen die heute noch gültige Satzung des SHR. Hauptinitiator Heinz Westerwelle wurde erster Vorsitzender, Gustav Vollmann wurde zweiter Vorsitzender, Schriftwart war Jochen Lewerenz und Jugendwart wurde der Lehrer Erich Vetter, Platzwart wurde Paul Kranz.

2016-12-23-15_48_31-p1040583-pdf-adobe-acrobat-reader-dc

Mit der Entwicklung des Segelsports in Deutschland entwickelte sich der SHR in Herdecke weiter und ist heute seglerische Heimat für Regattasegler, Fahrtensegler und andere Freizeitkapitäne, die den Sport mit unterschiedlicher Zielsetzung verfolgen. Gesegelt wird auf dem Harkortsee, auf Regattabahnen anderer Binnenseen in Deutschland, der Ostsee und den Weltmeeren.

Damals wie heute ist es dem SHR ein wichtiges Ziel, Kinder und Jugendliche an den Segelsport heranzuführen und das Wissen der erfahrenen Mitglieder weiterzugeben. Auch in 2017 wird wieder eine Jugendgruppe in Zusammenarbeit mit den Herdecker Schulen die Ausbildung zum Jüngstensegelschein  beginnen.

Der SHR, seine Seglerinnen und Segler, sind stolz darauf, dass der Verein nun 50 Jahre aktiven Segelsport betreibt und sich am Harkortsee behaupten konnte – auch in Zeiten, in denen andere Vereine von der Bildfläche verschwanden. Auf der Basis des breiten Angebotes, jede Form von Segelsport im SHR aktiv betreiben zu können, blicken wir motiviert in die Zukunft und freuen uns über den Zuspruch und das nachhaltige Interesse am Segelsport und am SHR in Herdecke und der Region.

Am 13. Mai feiern wir unser 50 jähriges Jubiläum in einer großen Party am SHR (abends im Zweibrücker Hof). Bitte jetzt schon notieren!

info@segelverein-herdecke.de

Kentern und volllaufen lassen!

Sicherheits- und Kentertraining von DLRG und Segelverein Herdecke soll fest etabliert werden

Eine Kenterung bedeutet für einen Segler immer eine unsichere Situation. Passiert es bei einer Regatta, kostet es eine gute Platzierung. Passiert es bei einer Wanderfahrt, ist es schwierig für wenig trainierte Segler. Es kann für Ungeübte riskant werden, wenn keine Hilfe verfügbar ist.

IMG_3444Deshalb werden Kenterungen im Allgemeinen vermieden, und mancher Segler hat bislang keine eigene Erfahrung damit gesammelt. Sie wissen nicht genau, wie ihr Boot reagiert und wie sie es gut wieder aufrichten können. Diese Situation wurde am vergangenen Samstag auf dem Harkortsee bei mäßigen Winden und Sonnenschein trainiert und geübt, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Um auch die Zusammenarbeit von Rettern der IMG_3527DLRG und Seglern einzuüben und die jew. Sichtweise kennen zu lernen, wurde das Team der die DLRG in Herdecke gebeten, ein Sicherheits- und Klettertraining gemeinsam mit dem SHR aufzusetzen und durchzuführen.

IMG_3602Vom Segelverein Herdecke waren sieben Teams mit ihren Booten auf dem Wasser. Erklärtes Ziel: Kentern und voll Wasser laufen lassen! Doch so einfach ist es gar nicht. Schließlich gilt es das zu tun, was der Segler sonst strikt vermeidet. Und beruhigend stellte man fest, die boote verfügen über eine hohe Eigenstabilität, so dass man ordentlich Gewicht af die Kante bringen muß, um das Boot zu kippen.

Die Jüngsten brachen das Eis, kippten ihre Optimisten um. Und richteten sie eigenständig wieder auf. Alles unter der Aufsicht von Jugendtrainer Christoph Kessler und Raimund Hess vom SHR und dem DLRG-Team von Matthias Kube. Nicht viel Arbeit für das Rettungsteam. Auch bei den Lasern (Einmannboote) war das Aufrichten so schnell erledigt, dass die Segler nicht einmal feuchte Füße bekamen.

IMG_3729Anders war es bei den größeren Jollen „Conger“ und „VB“. Hier lief schnell eine Menge Wasser in die Boote, so dass die DLRG-Mannen ordentlich pumpen mussten, um die Boote wieder in eine stabile Schwimmlage zu bringen.  Je Boot lief die benzingetriebene Motorpumpe ca. 5 Minuten, bis alles gelenzt war. Ca. 400 Liter waren im Nu eingedrungen, schätzte Sebastian Muhs von der Herdecker Rettungswache.

IMG_3808„Wenn alles so gut aund sicher abläuft, macht eine Kenterung richtig Spaß“ resümierte Segler Hans Adam. Dennoch war es eine wichtige und sehr lehrreiche Übung für die Segler und Ihre Retter. „Das werden wir ab jetzt jährlich einmal durchführen“, beschlossen Mitorganisator Christian Vollmann und Matthias Kube.

Hier geht es zu den weiteren Bildern

Segel AG der Herdecker Schulen am SHR erfolgreich gestartet!

Die Segel AG der Herdecker Schulen unter Leitung von Christoph Kessler (FHS) ist erfolgreich angelaufen. Mehr als 30 Kinder haben sich angemeldet. 13321856_1021666944568549_296851945137183678_n

In Übungen, deren Schwierigkeitsgrad an die Entwicklung der Kinder angepasst wird, lernen die Teilnehmer ihre Boote kennen und den Wind als Vortriebskraft zu nutzen. Für fortgeschrittene Teilnehmer werden spezielle Übungen angeboten.

13339701_1021672864567957_3245678293247365734_n

Die Segel AG findet jeweils Donnerstags ab 15.00 Uhr am Segelverein Herdecke Ruhr statt. 13346697_1021667341235176_1113888713128600456_n

.

 

Die sind herzlich eingeladen, das bunte Treiben des Segelnachwuchses zu begleiten.13335581_1021672557901321_1896743345863816691_n (1)

 

 

Mit neuem Boot zur Deutschen Meisterschaft

Marko Schäfer will bei den Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr die Farben des Segelvereins Herdecke repräsentieren.

Segeln ist ein erstaunlich vielfältiger Sport. Die einen schippern nach Feierabend noch ein Stündchen auf dem Harkortsee, andere überqueren in ihrem Kajütboot Nord- oder Ostsee und trotzen dabei Stürmen und Seegang, und es Weiterlesen